VITA

  • 1943
    geboren in Berlin
  • 1959-1964
    Staatliche Werkkunstschule, Berlin – Schrift und Illustration
  • 1969-1982
    Grafik & Theatermalerei, Städtische Bühnen Frankfurt am Main
  • 1982
    freischaffend
  • 1984-1987
    Lehrauftrag/ HfG Aachen, HfG Offenbach/Main
  • 1988
    Atelier im Hof, Straubing,
    >Zeichenperformance zu Neuer Musik<
  • 1989
    Spitäle, Würzburg, >Lebenszeichen<
  • 1990
    Alter Schlachthof, Straubing
    >Wanderungen<
  • 1991
    Galerie 13, Freising
    Galerie Quasar, Regensburg
  • 1992
    Frauenmuseum, Bonn, Valdivia
  • 1993
    Produzenten Galereie, Passau,
    >Völkerwanderungen<
  • 1995
    Galerie Die Notwehr, München, I. OPTO_PHON Performance
  • 1996
    Kunstverein Passau, Transformation,
    OPTO_PHON >Flucht<
    Symposium, Nemunaitis, Litauen
  • 1997
    Germeringer Buchkunst-Achse, Künstlerbücher, OPTO_PHON >scripturale Klangdialoge<
    Symposium, Bydgozcd, Polen, >last supper<
  • 1998
    Leopold-Hoesch-Museum, Düren, paper art 7, OPTO_PHON >electric paper<
  • 1999
    AOK Ingolstadt >Lust-Frust-Brust<,
    Ankauf durch Deutsches Medizinhistorisches Museum Ingolstadt
  • 2001
    Josephine Beuys-Forum, München, OPTO_PHON Performance und Vortrag,
    Banana Park, Landau/Isar, OPTO_PHON Premiere >Klang der Zweige<
    Ambulante Galerie, Passau – Unterkirche St. Margarethen, OPTO_PHON >Klang der Zweige<
  • 2003
    Galerie im Weytterturm, Straubing, >Gedrahtet und gereiht – verborgen in Papier< mit OPTO_PHON
    >nova media< Festival, Cheb/Tschechien, St. Bartholomäi, OPTO_PHON >Echoräume der Unzählbarkeit<
  • 2004
    Ambulante Galerie, München mit OPTO_PHON >Die Zeitung oder das gewaschene Wort<
  • 2005
    Atelier im Hof, Eröffnung in Oberpiebing OPTO_PHON
  • 2006
    Kulturpreis der >Astrid und Franz Ritter-Stiftung<, Straubing
    Galerie im Weyttherturm, Straubing >Grammatik der Unzählbarkeit<
    Atelier im Hof, Oberpiebing OPTO_PHON
  • 2007
    Internationale Grafik-Biennale V, Novosibirsk, 1. Preis, mit OPTO_PHON
    Banana Park, Landau/Isar, >Transsib – akustische Transformation einer Nähmaschine<
  • 2008
    Atelier, Oberpiebing, >Aktionsraum – Bild – Wort – Klang – Zeichen<
  • 2009
    Staatl. Museum Novosibrsk, Preisträgerausstellung, Grafik-Biennale V
    Schauraum K3, Simbach/Inn, Feminale ’09
    Internationales Festival für experimentelle Musik, München, OPTO_PHON >Gesang der Zweige<
  • 2010
    >obPHON’10< Die Hörkunsttage im Oberland, Kirschau, Klanginstallation >Anfang und endlos<
  • 2013
    CD Edition >Bad Alchemy 79< Phonographies von Gerald Fiebig,
    Elektroakustische Komposition >Palimpsest< nach Klangvorlagen von Barbara Proksch OPTO_PHON
  • 2014
    10 Jahre Ritter-Stiftung, Galerie im Weytterturm, Straubing >Brandzeichen<
  • 2019
    Erscheinen der LP OPTO_PHON von Barbara Proksch in der Edition Telemark, www.edition-telemark.de
    Objekte & Assemblagen, Schauraum K3, Simbach / Inn >Zeitfenster<